20 Jahre Privatradio Österreich

20 Jahre Privatradio Österreich
©VÖP/Michael Gruber

Der Verband Österreichischer Privatsender hatte zu einem hochkarätig besetzen und besuchten Festakt geladen, um das Jubiläum des Sendestarts für österreichischen privaten Hörfunk im April 1998 zu feiern. VÖP-Präsident Ernst Swoboda sah dabei "zwei Seiten der Medaille": "Freude und Stolz" empfinde er, wenn er auf die Errungenschaften der Sender blicke. Ein "bisschen frustrierend" findet er, dass es noch immer keinen echten dualen Radiomarkt gebe, sondern der ORF "noch immer dominiert". Dualer Rundfunk brauche "Augenhöhe", doch die "Luft ist dünn für Privatsender, da muss sich etwas ändern". Swoboda wünschte sich einen "Paradigmenwechsel weg von der Gegnerschaft, hin zu einem ORF, der sich als Partner der Privaten versteht".